Aurica Henna Braun, Pulver 100 g

Artikel-Nummer: 062001;0
kontrollierte Naturkosmetik - BDIH Vegan
Rein pflanzliche Haarfarbe zur Tönung und Haarpflege. Henna Braun eignet sich für braunes bis schwarzes Haar.
  • Kontrollierte Naturkosmetik (BDIH)
  • frei von chemischen Farbstoffen
  • pflegt strapaziertes und geschädigtes Haar
Packungsgröße: 100g (PZN 04165666)
UVP: 7,50
6,50

13 %

Grundpreis: 1 Stück = 6,50

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar
Zum Merkzettel

Aurica Henna Pflanzenhaarfarben können die natürliche Haarfarbe nuancieren , vertiefen oder einen neuen Farbton färben. Im Gegensatz zu chemischen Haarfarben dringt Henna nicht in die natürliche Haarstruktur ein, sondern umhüllt das Haar mit einem pflegenden Schutzmantel. Somit wird bereits geschädigtes und strapaziertes Haar geschont, das Haar erhält mehr Volumen, seidigen Glanz und natürliche Farbreflexe. Basis für Henna Braun ist eine Mischung aus gemahlenen Blättern des Indigo-Strauches „Indigofera tinctoria" und verschiedenen Pflanzenzusätzen. Aurica Henna Braun eignet sich für braunes bis schwarzes Haar. Hellbraunes bis dunkelbraunes Haar erhält strahlende Farbakzente von mattem Hellbraun bis hin zu glänzendem Dunkelbraun. Schwarzes Haar erfährt intensive Pflege und neuen Glanz.

Richtwerte:
Hellblond, Blond, Mittelblond, Dunkelblond → wir raten von einer Anwendung ab!
Hellbraun → Mattes Hellbraun
Mittelbraun → Naturbraun
Dunkelbraun → Dunkelbraun
Schwarz → Glanz und Pflege
Ergrautes Haar → Geeignet, jedoch bleiben graue Haare heller als nicht ergraute Haare.

Wie ist die Zusammensetzung?
Ingredients: (Inhaltsstoffe) Indigofera tinctoria leaf powder, Lawsonia inermis leaf powder, Acacia catechu wood extract.

In der Verpackung beiliegend: 100 g Pulver, Einweghandschuhe, Wärmehaube, Gebrauchsanweisung.

Wie ist die Anwendung?
Siehe Download Packungsbeilage.

Hinweise: Die Ausgangshaarfarbe, die Haarstruktur sowie eventuelle Vorbehandlung bestimmen das Färbeergebnis. Daher vor der Anwendung unbedingt eine Probesträhne färben. Dies gilt besonders für zuvor chemisch gefärbtes Haar und Dauerwelle.

Zwischen einer Färbung mit Pflanzenhaarfarbe und einer chemischen Behandlung sollten mindestens 14 Tage liegen.

Aufgrund ihrer Beschaffenheit bleiben graue Haare nach einer Anwendung heller als nicht ergraute Haare. Je mehr graue Haare, desto heller wird das Färbeergebnis.

Aurica Henna Pflanzenhaarfarbe nicht bei Hautverletzungen im Färbebereich, nicht zur Körperbemalung sowie nicht zum Färben von Wimpern oder Augenbrauen verwenden.

 

Kann Henna braun dunkle Haare aufhellen?
Henna braun kann dunkle Haare nicht heller färben. Sehr dunkle Haare nehmen keine hellere Farbe auf und behalten ihre ursprüngliche Farbe bei. Es ist jedoch möglich, z.B. durch eine Behandlung mit Henna Rot, einen leichten rötlichen Schimmer zu erzielen.

Können Henna Pflanzenhaarfarben auch in der Schwangerschaft angewendet werden?
Generell ist eine Färbung mit Henna in der Schwangerschaft möglich, sollte jedoch nicht ständig angewendet werden. Auch sollte darauf geachtet werden Handschuhe zu tragen und die Haare anschließend gut auszuwaschen.

Können Henna Pflanzenhaarfarben für Henna-Tattoos verwendet werden?
Wir empfehlen unsere Pflanzenhaarfarben nicht für Henna-Tattoos zu verwenden.

Können Henna Pflanzenhaarfarben untereinander gemischt werden?
Aurica Henna Pflanzenhaarfarben können problemlos untereinander gemischt werden, um dunklere oder hellere Farbnuancen zu erzielen. Wir empfehlen jedoch das individuelle Färbeergebnis zunächst anhand einer Probesträhne zu testen.

Was kann ich unter „Kontrollierte Naturkosmetik" verstehen und was verbirgt sich hinter BDIH?
Hautschonende Naturkosmetik erkennen Verbraucher an dem Siegel "Kontrollierte Natur-Kosmetik" des Bundesverbandes Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e.V. (BDIH). Der BDIH stellt strenge Maßstäbe an die Qualität der Produkte. Diese Naturkosmetik darf unter anderem keine künstlichen Duft- oder Farbstoffe oder Erdölprodukte enthalten. Konservierungsstoffe müssen zumindest naturidentisch sein. Es dürfen keine Pflanzen verwendet werden, die genmanipuliert oder durch radioaktive Bestrahlung haltbar gemacht sind. Außerdem wird eine konsequente Beachtung des Tierversuchsverbots bei der Entwicklung und Herstellung verlangt.

Woher stammen die für Henna Braun verwendeten Pflanzenpulver?
Ägypten und Iran.
 
Herbica Tipps!

Dunkler Glanz durch Walnussblätter und Schwarzen Tee

Gießt man die Pflanzenhaarfarbe mit Schwarzem Tee oder einem Sud aus Walnussblättern bzw. Walnussschalen auf, werden warme Töne mit dunklem Glanz erzeugt.

Durch Beigabe von etwas Wein- oder Obstessig können ebenfalls die Farbeffekte verbessert werden.

Echte Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Weitere Artikel des Herstellers: